Anders als in früheren Quartiersgesprächen, in denen ein Strauß an Themen behandelt wurde, stand diese 5. Konferenz unter dem Thema “Veränderungen in der Verkehrsführung”. Die Hoffnung auf einen zwar engagierten, aber sachbezogenen und sachlichen Austausch der Argumente erfüllte sich. Vereinbart wurde – vor allem auf Wunsch der Stadt – letztlich, dass auf einer weiteren Quartierskonferenz im Herbst die dann anwesenden Marienviertler (und nur die!) qualifizierte Voten zu klaren Optionen abgeben, über die dann der Umwelt- und Planungsausschuss des Rates (UPA) zu beraten und der Stadtrat zu beschließen hat. BM Stockhoff: “Die Verwaltung, der Stadtrat oder der zuständige Ausschuss wären aber gut beraten, das Bürgervotum an dieser Stelle ernst zu nehmen, da es eben in diesen Fragestellungen kein Richtig und kein Falsch gibt, sofern die Lösung rechtlich erlaubt und verkehrssicherheitstechnisch sinnvoll wäre.”

Die Positionen zu den einzelnen Fragestellungen, die Pros&Kontras, spiegeln sich gut wieder im folgenden Fotoprotokoll. In Textform ist das Protokoll hier als pdf-Datei verfügbar.

 

Teilen & Folgen
Johannes Wulf, Administrator und Autor Mit 'jotw' kennzeichne ich Beiträge, die zwar meine Meinung wiedergeben, nicht aber unbedingt den Konsens der Initiative spiegeln. [ E-Mail ] [ Web ] [ Facebook ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.