Alle Beiträge von jotw

Ostern 2020 – Newsletter

Liebe Freundinnen & Freunde der Kulturkirche St. Marien in Dorsten-Hervest,

wir alle leben in diesen Tagen in einer Ausnahmesituation: eine Karwoche ohne Konzerte und musikalisch-liturgische Gottesdienste. Wohl kaum eine Zeit ist hierzulande stärker mit Musik verknüpft als die Passions- und Osterzeit und wir – auch als Konzertgänger – vermissen sie in diesen Tagen ganz besonders.

Wir wollen Ihnen daher in diesen bedeutsamen Tagen einen kleinen musikalischen  Gruß mit dem Calmus Ensemble zusenden (das, so hoffen wir,  ergänzend zu den wunderbaren Konzerten unserer hiesigen Chöre und Orchester, auch bald in unserer Kulturkirche in Dorsten zu Gast sein wird).

Kommen Sie gut durch die Zeit!
Bis zu einem gesunden Wiedersehen in St. Marien grüße ich Sie alle sehr herzlich

im Namen der Aktiven des Kulturkreises St Marien

Ihre Ursula Bensch, Sprecherin

____________________________________

Von der Homepage des Calmus Ensembles:

bach@home: Quarantäne braucht Kultur!
Calmus singt am Grab Johann Sebastian Bachs in der Leipziger Thomaskirche

 „und ob ich schon wanderte im finstern Tal, so fürchte ich kein Unglück“ (aus Psalm 23)

Musik kann uns durch diese Tage begleiten. Die Karwoche steht bevor. Das Calmus Ensemble hat sich in der Leipziger Thomaskirche um das Grab Johann Sebastian Bachs gestellt und (noch vor Beginn der notwendigen Einschränkungen) ein Konzert aufgezeichnet, das zum Anfang der Karwoche, am Palmsonntag, ausgestrahlt wird und die Menschen zu Hause erreichen kann. Es ist eine besinnliche Stunde mit geistlicher Musik von Johann Sebastian Bach, Heinrich Schütz, Felix Mendelssohn Bartholdy und anderen. Mit Motetten, die Trost spenden und Hoffnung geben.

Das Konzert ist für jeden auf den Calmus-Kanälen von Facebook und Youtube abrufbar.

Den Zuschauer*innen, die durch die Krise nicht wirtschaftlich betroffen sind, bietet Calmus die Möglichkeit, ein virtuelles Ticket für dieses Konzert zu erwerben:
Überweisen Sie den Betrag Ihrer Wahl
entweder per PayPal an:
payment@calmus.de
oder per Überweisung an:
Kontoinhaber: Calmus Ensemble Leipzig
IBAN: DE12860200860609443235
BIC: HYVEDEMM495
Damit unterstützen Sie das Ensemble ganz direkt und helfen, einen Teil der erheblichen finanziellen Einbußen infolge der Konzertabsagen auszugleichen.

Seien Sie mit dabei, laden Sie Ihre Freunde ein, denn auch in Corona-Zeiten soll es noch Konzerte geben: Quarantäne braucht Kultur!
Ihr Calmus Ensemble
Anja, Stefan, Friedrich, Ludwig und Manuel

Zu diesem Konzert finden Sie – mit freundlicher Genehmigung der Künstler – hier das schön gestaltete und informative Programmheft.

________________________________________

Liebe Newsletter-Abonnentinnen und -abonnenten,

über die ausgefallenen, abgesagten Konzerte haben wir Sie nicht eigens informiert; es versteht sich von selbst, dass keine Kulturveranstaltungen in Kirchen stattfinden, wenn selbst Gottesdienste nicht gefeiert werden können/dürfen.

Für die Konzerte des Jungen Chors NRW und des Folkwang Kammerorchesters und der szenischen Lesung unserer Freunde vom Baumhaus suchen wir nach neuen Terminen; das Klavierkonzert mit Justus Frantz fällt aber, wie der Veranstalter mitteilt, aus terminlichen und organisatorischen Gründen ganz aus. Schade!

Über neue Termine und unser Programm für die 2. Jahreshälfte werden wir Sie so früh wie möglich informieren; was wann wie wo stattfindet, stattfinden kann: Wer könnte es im Moment schon vorhersagen …

Passen Sie gut auf sich auf, bleiben Sie gesund!
Wir sehen uns wieder!

Ihre Ursula Bensch, Sprecherin

________________________________________

Konzert mit Justus Frantz: Wird nicht nachgeholt!

Leider kann das Konzert mit Justus Frantz, geplant für den 26. April, nicht verschoben und nachgeholt werden; es muss aus organisatorischen Gründen entfallen.

Schon erworbene Eintrittskarten können mit Angabe der Bankverbindung an das Pfarrbüro St. Marien, An der Marienkirche 11, 46284 Dorsten gesendet werden; von dort werden die Eintrittsgelder erstattet.

Das Pfarrbüro ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Nach überstandener Corana-Krise ist es mittwochs von 9.00 – 11.30 Uhr und 14.30 – 17.00 Uhr geöffnet.

Die anderen abgesagten Veranstaltungen des Kulturkreises St. Marien werden nachgeholt; schon erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Bleiben Sie gesund!

Absagen wegen Corona-Virus

Aus Vernunft und Rücksichtnahme und auf Veranlassung von Kreis und Stadt müssen wir einige Veranstaltungen leider absagen.
Nach dem Stand heute werden alle Veranstaltungen nachgeholt; schon erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.
Über alles Weitere werden wir Sie bald an dieser Stelle informieren.

Abgesagt werden zuerst einmal die Veranstaltungen im April:

4. April 2020
Mozart pur – Folkwang Kammerorchester Essen
Vorgesehener neuer Termin: 23.8.2020

23. April 2020
Goethe und die Frauen
Vorgesehener neuer Termin: August 2020

26. April 2020
Klavierabend mit Justus Frantz
entfällt leider

Szenische Lesung in der Passionszeit:
„Die Nacht im Ölgarten“
Abgesagt!

Abgesagt! Die Veranstaltung wird in der nächsten Karzeit nachgeholt.

 

mit Sebastian Aperdannier 

Es ist eine ruhige, stille Nacht. Jesus hat sich in den letzten Stunden mit seinen Jüngern in den Olivenhain zurückgezogen um zu beten.

Während seine Gefährten eingeschlafen sind, schaut Jesus zurück auf sein Leben, seine Berufung, seine Wunder, aber auch auf seine Gegner, die ihn zu Fall bringen wollen. Bald schon werden ihn die Häscher holen, einen Schauprozess veranstalten und ihn hinrichten.

Wie konnte es soweit kommen? Wo nahm alles seinen Anfang? Was ist von seiner Botschaft geblieben und wird sie ihn überdauern?

In einer Mischung aus Hoffnung, Verzweiflung, Liebe und Todesangst erleben wir einen Menschen, der mit seinem bevorstehenden Tod alles auf eine Karte setzt und zur Rettung der Menschen sein eigenes Leben anbietet.

Es spielt Sebastian Aperdannier aus Münster. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für ein Sozialprojekt in Iringa/Tansania wird gebeten.

St. Marien-Kirche, Dorsten

Sonntag, 15.3.2020 um 17.00 Uhr