Kultur-Radeln – RadKulTour

Eine spontane Idee am Mittwoch brachte am Freitag 7 Aktive des Kulturkreises mit ihren Männern auf eine fröhliche und gemütliche Radrunde durch hochherrschaftliches Gebiet: Kaffee & Kuchen auf gräflichem Boden am Schloss Lembeck, eine Erfrischung im Königreich Rhade bei Hülsdünker :-).

Die Freude, sich mal wieder zu treffen nach der langen Corona-Pause, zu quatschen, zu klönen, war offensichtlich.

Über Pläne, wie es weitergehen soll, wie es weitergehen kann, wurde natürlich auch gesprochen. Da bestehen leider noch viele Unsicherheiten, z. B.:

  • Wie kriegen wir eine verordnungskonforme Abstandsregelung in der Marienkirche hin, ohne Platz (und damit Eintrittsgelder) zu verschenken? 3 Dreiergruppen passen gut in eine lange Bankreihe, 9 Einzelpersonen aber nicht.
  • Wie organisieren wir den Vorverkauf, in dem diesen Umstand Rechnung getragen werden muss, in dem Platznummern vergeben werden müssen?
  • Gibt es überhaupt genügend Gäste, die sich trauen, eine Veranstaltung in der Kirche zu besuchen? Ein großer Teil unserer Besucher gehört nun mal eben zu einer Risiko-Gruppe.

Viele Fragen, die in nächster Zeit bearbeitet werden müssen! Gehen wir sie optimistisch an – und machen zwischendurch mal eine kleine entspannte und entspannende Radtour.

 

8. Dorstener Chorfestival verschoben

Das 8. Dorstener Chorfestival, in das der Kulturkreis über das Engagement des  „Jungen Chor NRW“ eingebunden war, wird auf das nächste Jahr verschoben. Das Projekt soll im Mai 2021 nachgeholt werden. Die Akteure werden gebeten, sich zu melden

Die Stadtinfo Dorsten verschiebt das diesjährige Chorfestival. Es soll im nächsten Jahr nachgeholt werden. Die Auftaktveranstaltung im Bürgerpark Maria Lindenhof war als großes Familienfest geplant und hätte in Zeiten der Corona-Krise nicht stattfinden können. Das Singen in den Kirchen der Altstadt sollte am 13. Juni im Rahmen des Altstadtfestes stattfinden, das allerdings ausfällt.

Einige Chöre haben bereits von sich aus abgesagt: Dazu gehören auch der Showchor „Soli d ´Arte“ aus Recklinghausen oder der Dorstener Gospelchor „Swinging Church“. „Ohne das Festival werden wir auch das Gemeinschaftskonzert mit dem Synagogalchor Leipzig nicht durchführen“, sagt Kantor Dr. Hans-Jakob Gerlings. Der Chorleiter des „Cantus Dorsten“ hofft, dass das Projekt im Mai des nächsten Jahres nachgeholt werden kann.

Darüber hinaus hat Ursula Bensch vom Kulturkreis St. Marien bekanntgegeben, dass das für den 28. Juni geplante Konzert mit dem „Jungen Chor NRW“ auf den 15. November verschoben worden ist.
Leider können alle Veranstaltungen, die noch für 2020 geplant waren, nicht stattfinden.

Alle Akteure des Chorfestivals sind bereits informiert, die Daten für 2021 werden so schnell wie möglich mitgeteilt. Die Termine für das Parkfest und für das Singen in den Kirchen hängen von der Terminierung des Altstadtfestes ab. Der Brahms-Chor Dorsten hat sein im September 2020 geplantes Konzert auf den 13. Juni 2021 verschoben und wird somit erstmalig am Chorfestival teilnehmen.

Die stadtinfo Dorsten bittet alle Akteure der Chorlandschaft, sich jetzt rechtzeitig zu melden, um Konzerte für das Jahr 2021 zu koordinieren, damit es keine Terminkollisionen gibt.

Kontakt: stadtinfo@dorsten.de oder telefonisch unter der Rufnummer 02362 308080

Bezüglich des Workshops „Jiddisches Lied“ im Jüdischen Museum Westfalen zum Ende des Chorfestivals gibt es aktuell noch keine Entscheidungen.

Ostern 2020 – Newsletter

Liebe Freundinnen & Freunde der Kulturkirche St. Marien in Dorsten-Hervest,

wir alle leben in diesen Tagen in einer Ausnahmesituation: eine Karwoche ohne Konzerte und musikalisch-liturgische Gottesdienste. Wohl kaum eine Zeit ist hierzulande stärker mit Musik verknüpft als die Passions- und Osterzeit und wir – auch als Konzertgänger – vermissen sie in diesen Tagen ganz besonders.

Wir wollen Ihnen daher in diesen bedeutsamen Tagen einen kleinen musikalischen  Gruß mit dem Calmus Ensemble zusenden (das, so hoffen wir,  ergänzend zu den wunderbaren Konzerten unserer hiesigen Chöre und Orchester, auch bald in unserer Kulturkirche in Dorsten zu Gast sein wird).

Kommen Sie gut durch die Zeit!
Bis zu einem gesunden Wiedersehen in St. Marien grüße ich Sie alle sehr herzlich

im Namen der Aktiven des Kulturkreises St Marien

Ihre Ursula Bensch, Sprecherin

____________________________________

Von der Homepage des Calmus Ensembles:

bach@home: Quarantäne braucht Kultur!
Calmus singt am Grab Johann Sebastian Bachs in der Leipziger Thomaskirche

 „und ob ich schon wanderte im finstern Tal, so fürchte ich kein Unglück“ (aus Psalm 23)

Musik kann uns durch diese Tage begleiten. Die Karwoche steht bevor. Das Calmus Ensemble hat sich in der Leipziger Thomaskirche um das Grab Johann Sebastian Bachs gestellt und (noch vor Beginn der notwendigen Einschränkungen) ein Konzert aufgezeichnet, das zum Anfang der Karwoche, am Palmsonntag, ausgestrahlt wird und die Menschen zu Hause erreichen kann. Es ist eine besinnliche Stunde mit geistlicher Musik von Johann Sebastian Bach, Heinrich Schütz, Felix Mendelssohn Bartholdy und anderen. Mit Motetten, die Trost spenden und Hoffnung geben.

Das Konzert ist für jeden auf den Calmus-Kanälen von Facebook und Youtube abrufbar.

Den Zuschauer*innen, die durch die Krise nicht wirtschaftlich betroffen sind, bietet Calmus die Möglichkeit, ein virtuelles Ticket für dieses Konzert zu erwerben:
Überweisen Sie den Betrag Ihrer Wahl
entweder per PayPal an:
payment@calmus.de
oder per Überweisung an:
Kontoinhaber: Calmus Ensemble Leipzig
IBAN: DE12860200860609443235
BIC: HYVEDEMM495
Damit unterstützen Sie das Ensemble ganz direkt und helfen, einen Teil der erheblichen finanziellen Einbußen infolge der Konzertabsagen auszugleichen.

Seien Sie mit dabei, laden Sie Ihre Freunde ein, denn auch in Corona-Zeiten soll es noch Konzerte geben: Quarantäne braucht Kultur!
Ihr Calmus Ensemble
Anja, Stefan, Friedrich, Ludwig und Manuel

Zu diesem Konzert finden Sie – mit freundlicher Genehmigung der Künstler – hier das schön gestaltete und informative Programmheft.

________________________________________

Liebe Newsletter-Abonnentinnen und -abonnenten,

über die ausgefallenen, abgesagten Konzerte haben wir Sie nicht eigens informiert; es versteht sich von selbst, dass keine Kulturveranstaltungen in Kirchen stattfinden, wenn selbst Gottesdienste nicht gefeiert werden können/dürfen.

Für die Konzerte des Jungen Chors NRW und des Folkwang Kammerorchesters und der szenischen Lesung unserer Freunde vom Baumhaus suchen wir nach neuen Terminen; das Klavierkonzert mit Justus Frantz fällt aber, wie der Veranstalter mitteilt, aus terminlichen und organisatorischen Gründen ganz aus. Schade!

Über neue Termine und unser Programm für die 2. Jahreshälfte werden wir Sie so früh wie möglich informieren; was wann wie wo stattfindet, stattfinden kann: Wer könnte es im Moment schon vorhersagen …

Passen Sie gut auf sich auf, bleiben Sie gesund!
Wir sehen uns wieder!

Ihre Ursula Bensch, Sprecherin

________________________________________

Konzert mit Justus Frantz: Wird nicht nachgeholt!

Leider kann das Konzert mit Justus Frantz, geplant für den 26. April, nicht verschoben und nachgeholt werden; es muss aus organisatorischen Gründen entfallen.

Schon erworbene Eintrittskarten können mit Angabe der Bankverbindung an das Pfarrbüro St. Marien, An der Marienkirche 11, 46284 Dorsten gesendet werden; von dort werden die Eintrittsgelder erstattet.

Das Pfarrbüro ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Nach überstandener Corana-Krise ist es mittwochs von 9.00 – 11.30 Uhr und 14.30 – 17.00 Uhr geöffnet.

Die anderen abgesagten Veranstaltungen des Kulturkreises St. Marien werden nachgeholt; schon erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Bleiben Sie gesund!

Herzlich willkommen!

nach oben scrollen