Schade :-(

Es hätte ein Fanal werden können:
ein Chor mit der Riesenlust, endlich, nach 15 Monaten Zwangspause, wieder gemeinsam zu singen,
ein Kulturkreis, der im Januar 2020 letztmalig Gäste begrüßen konnte zum Gig von LOFX,
Gäste, hungrig auf Live-Kultur,

hätten dem Corona-Virus deutlich zurufen können: Verschwinde endlich, wir sind Dich leid!

Es kam leider so ganz anders. Der Junge Chor NRW, mit rd. 70 Sängerinnen und Sängern zu groß, um coronakonform mit Zuschauern in der Kirche auftreten zu können, hätte auch nicht sinnvoll im Pfarrgarten (wie geplant) oder auf der Pfarrwiese singen können: aufgeweichter Boden, Regenschauer und Gewitter; auch für die Besucher*innen wäre es unzumutbar gewesen. Daher musste eine kurzfristige Absage des Konzerts erfolgen. Wirklich schade!

Und weil der Chor schon mal da war und sich in der Kirche eingesungen hatte, wollten auch die künstlerischen Leiter Christiane Zywietz-Godland & Hermann Godland die Chance nutzen zu einer Art Probe, sodass  einige wenige mitgereiste Verwandte und Freunde und die Frauen des Kulturkreises doch noch in den Genuss eines ganz besonderen Chor-Konzerts kamen.

Allein schon die Aufstellung war ungewohnt: mit gehörigem Abstand einmal rund in der Kirche  mit einer verstärkten Besetzung des Altarbereichs und der hinteren Bänke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.