‚Barock Virtuos‘ mit dem Ensemble ‚Petit Badinage‘

Am Sonntag, 17.11.2019 gastiert das kürzlich gegründete Barock-Ensemble Petit Badinage (frz. Kleines Vergnügen) auf Einladung des Kulturkreises St. Marien in der Hervester Kulturkirche St. Marien.

Ziel ist es, Kammermusik der Barockzeit auf Nachbauten historischer Instrumente möglichst authentisch und lebendig wiederzugeben. Ende September debütierten sie im hessischen Seligenstadt. Es erklingen Diskant- und Bassgambe, Theorbe, Barocklaute sowie verschiedene Blockflöten.

Ensemble Petit Badinage:
v.l. Heike Sierks, Hagen-Goar Bornmann, Dr. Ingo Negwer

Die Gambistin Heike Sierks, der Blockflötist und Sänger Hagen-Goar Bornmann und der Lautenist Ingo Negwer spielen Kompositionen von Girolamo Frescobaldi, Marin Marais, Jacques Morel, Henry Purcell und Georg Philipp Telemann. Das Programm in St. Marien umfasst auch einige Stücke, die bei früheren Konzerten dieses Ensembles noch nicht zu hören waren, z.B. französische Lautenmusik von Ennemond und Denis Gaultier sowie die reizvolle Triosonate C-Dur für Blockflöte, Diskantgambe und Basso continuo von Telemann. Ein Besuch des Konzerts lohnt sich also auch für „Wiederholungstäter“.

Die drei Künstler sind auch Ensemble-Mitglieder des Convivium musicum Gelsenkirchen, das seit vielen Jahren bekannt ist für außergewöhnliche Konzertprogramme mit Musik der Renaissance und des Barock.

Ensemble Petit Badinage:
Heike Sierks – Viola da Gamba (Diskant- und Bassgambe)
Hagen-Goar Bornmann – Bariton, Blockflöten
Ingo Negwer – Theorbe, Barocklaute

www.gelsenkirchen-barock.de/

Kulturkirche St. Marien
Sonntag, 17.11.2019 um 17.00 Uhr, Einlass ab 16.00 Uhr
Eintritt 18,00 €

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.