Aktuell

Rutschen, Schaukeln, Bolzen: Stadt ermittelt den Spielplatz-Bedarf

Bis zum 15. Oktober befragt die Stadt in einer Online-Umfrage die wirklichen Spielplatz-Fachleute – Kinder, Jugendliche und ihre Familien – nach ihren Erfahrungen und Wünschen: Welcher Spielplatz wird gut angenommen? Welcher könnte schöner sein? Und – ja, auch das möchte die Stadt ermitteln – welcher Spielplatz kann vielleicht aufgegeben werden?

Richtig: Auch ein nicht genutzter Spielplatz kostet Geld, das an einem anderen dann fehlt. Andererseits: Unattraktive Spielplätze werden auch nicht angenommen.
Vielleicht lohnt es sich wirklich, ein paar Minuten in diese Online-Umfrage zu investieren.

Rund 160 (mehr oder weniger) bestehende Spiel- und Bolzplätze sind aufgelistet und in einem Stadtplan verortet: In der Karte können Teilnehmer ‘ihre’ Spielplätze finden und bewerten.
Ein weißer Sandeimer auf rotem Grund steht für einen Spielplatz, eine Spielfläche; hinter einem farbigen Punkt mit einer Zahl verbergen sich weitere Spielplätze: näher heranzoomen!

In der Karte können Teilnehmer

  • sich in ihren Stadtteil “zoomen“!
  • jeden einzelnen Spielplatz aufrufen!
  • zu jedem Spielplatz Antworten auf Fragen anklicken!
  • persönliche Anmerkungen notieren!

Zur Karte Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück zum START