AktuellMarienviertel

Friederike – ein windiges Mädchen

Der Kindergarten St. Marien musste unter Friederike leiden: Pastors Baum beschädigte den Zaun.

Ganz heftig hat es auch Essers am Nöttenkamp getroffen: 6 Tannen und eine Rotbuche bilden jetzt ein Mikado der besonderen Art. (Nicht) gut, der vorher verdeckte Schornstein der DeKoWe sticht nun ins Auge, aber vielleicht ein kleiner Trost: Wir hatten in unserem Garten nach Kyrill vor auf den Tag genau 11 Jahren ein ähnliches Tohuwabohu; der Garten hat nun aber mit der neuen Bepflanzung sehr viel mehr Licht …

Unsere Freunde von der Feuerwehr mussten auch an der Wienbecke ran und am Rathaus lösten sich Fassadenelemente.
Zwei gute Nachrichten: Ich habe bislang noch nichts von Personenschäden im Marienviertel gehört; alles andere lässt sich reparieren.
Die zweite gute Nachricht: Unsere Marienviertel-Bäckerei Imping zeigte sich mal wieder solidarisch und versorgte die Feuerwehrleute vom Löschzug Hervest 1 mit stärkenden Leckereien.
Danke an Impings und noch größeren Dank an unsere Feuerwehr, die da ist, wenn´s brennt, wenn´s stürmt, eigentlich immer, wenn Hilfe gebraucht wird!

Bäckerei Kleinespel-Imping versorgte die Feuerwehrleute mit stärkenden Leckereien (Foto: Feuerwehr Dorsten)

 

Auch an der Wienbecke kam das ‘Tannenmoped’ zum Einsatz (Foto: Dorstener Zeitung)

 

Alle Sturmfotos vom Kindergarten St. Marien: Janina Hellerberg

 

Wer hat noch Sturmschadenbilder aus dem Marienviertel? Schickt sie mir gerne zur Veröffentlichung: post@marienviertel.de.
Mit der Zusendung erklären Sie sich mit der Veröffentlichung auf dieser Seite einverstanden und versichern, dass Sie sämtliche Bildrechte besitzen.

jotw

Beitrag von:

Johannes Wulf, Administrator und Autor Mit dem Autorenkürzel ‘jotw’ kennzeichne ich meine Beiträge. [ E-Mail ] [ Web ] [ Facebook ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.