AllgemeinMarienviertel

Hermann Kunkler gestorben

Im Alter von 93 Jahren starb am 19. November Hermann Kunkler, Raesfelder Künstler und Goldschmied. Geboren 1927 in Halle an der Saale machte er eine Goldschmiedelehre und studierte Theologie und Philosophie sowie später an der Werkkunstschule Düsseldorf.

In der Marienkirche führte er in den Jahren 1969/1970 Altar, Ambo, Tabernakel, Kerzenleuchter und Kreuz aus. Neben vielen anderen Brunnen und Skulpturen im öffentlichen Raum gestaltete er auch den Partnerschaftsbrunnen an der Freiheitsstraße in Holsterhausen und den Froschbrunnen in Raesfeld.

Bei Besuchen in der Marienkirche, sei es zum Gottesdienst oder zu einer Kulturveranstaltung, erinnern wir uns gerne an ihn.

Die Trauerfeier findet am 5. Dezember um 11 Uhr unter Corona-Auflagen am Friedhof in Raesfeld statt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hermann Kunkler bei der Arbeit (Foto: WAZ FotoPool 2009)

Zurück zum START