Allgemein

Das Biotop soll bunter und lebendiger werden!

Herzlichen Dank an Michael Habsch und sein Team vom Garten- und Landschaftsbau Bernhard Habsch für diese ‘Spende’ an das Marienviertel, an die IZM:

Mit Profi-Gerät schob ein Mitarbeiter an mehreren Stellen etliche Quadratmeter Wiese auf dem Streuobst-Dreieck hinter der ehem. Gerhart-Hauptmann-Realschule zur Seite, um Platz zu machen für die Vestische Wildblumen-Mischung, die nach der Aussaat in diesen Tagen bald die Augen der Spaziergänger und Radfahrer und eine Vielzahl heimischer Insekten erfreuen und hoffentlich auch (wieder) anlocken wird.

Eine eigens für den Kreis Recklinghausen zusammengestellte Mischung? Warum das? Wildblumen-Saatgut gibt´s doch überall zu kaufen?

Eine Erklärung:
Besonders betroffen vom Artenrückgang ist die Welt der Insekten. Allen voran und in aller Munde sind die Bienen. Allerdings ist weniger die Honigbiene als Generalistin betroffen, es sind die mehr als fünfhundert Wildbienenarten gefährdet. Viele der hier lebenden Wildbienen sind auf eine bestimmte Pflanze spezialisiert und so kann man sich gut vorstellen, dass mit der Abnahme artenreicher Blühflächen auch die spezialisierten Insekten keine Nahrung mehr finden.

Aus diesem Grund helfen auch nicht die inzwischen selbst beim Discounter angebotenen Saatgutmischungen mit Arten aus aller Welt. Sie ergeben zwar ein schönes buntes Bild, die heimischen Wildbienen können hiermit aber meist nichts anfangen. Daher werden seit einiger Zeit heimische Wildblumen gezielt vermehrt; nun gibt es auch für den Kreis Recklinghausen eine eigens zusammengestellte Vestische-Saatgutmischung mit Kräutern und Gräsern aus der Region.

Das Wiesensaatgut wird kostenfrei durch die untere Naturschutzbehörde (UNB) des Kreises Recklinghausen gestellt. Bis zu einer Flächengröße von 50 m² kann das Saatgut gegen Unterschrift in der UNB abgeholt werden. Für größere Flächen muss ein einfacher Antrag  gestellt werden. Nach Erhalt eines positiven Bescheids steht das Saatgut bei der UNB zur Abholung bereit.
Noch ein kleiner Hinweis: Diese Wiesen-Aktion richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz im Kreis Recklinghausen sowie an alle im Kreis Recklinghausen ansässigen Vereine und Verbände.

Mehr zum Thema ‚Insektenrettung aus der Samentüte‘ erfahren Sie hier:
https://www.botanik-bochum.de/publ/OVBBV11_2_Buch_Jagel_Ansaaten.pdf

U.a. der Lokalkompass berichtete über diese Wildwiesenaktion:

https://www.lokalkompass.de/recklinghausen/c-natur-garten/landwirte-haben-auch-im-vest-einen-bluehstreifen-fuer-den-artenschutz-angelegt_a929094

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück zum START