Marienviertel

Autokino im Marienviertel

Hupen ist das neue Klatschen in Corona-Zeiten:
Autokino in Dorsten ab Mai

Kinos geschlossen, Veranstaltungen auf Fürst Leopold und überall fallen zuhauf aus: Eventmanager Hans Schuster und seinem rührigen Team vom „Nightaffairs Events and more“ fällt aber was ein: Autokino!

Maximal 2 Erwachse plus Kinder im Auto, kontaktloses Drive-In für die Snacks, 100 Quadratmeter ‘Leinwand’, Ton per Funk übers Autoradio, 18 Euro pro Auto fürs Ticket – und das alles auf dem Sportplatz der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Realschule an der Bismarckstraße mit ca. 180 Stellplätzen. Am 4. oder 5. Mai soll es losgehen, Tickets gibt es nur online; der QR-Code auf Ticket oder Smartphone wird bei der Einfahrt kontaktlos durch die Scheibe gescannt.

Zwei bis drei Filme täglich soll es geben, aktuelle und Film-Klassiker, zuerst einmal in den nächsten 4 Monaten, also bis zum Ende des derzeitigen Veranstaltungverbots. Denkbar, so Hans Schuster, sind auch Konzerte, die ebenfalls per Funk, also ohne Störung der Anwohner, ins Auto übertragen werden.

Alle weiteren Infos und die Ticket-Hotline gibt´s über http://www.autokino-union-dorsten.de/ . Die Seite wird irgendwann heute, Mittwoch, online gehen. (jotw)

Nehmen Sie an der Diskussion teil:

  1. Hans Schuster

    Hupen ist zum Schutz der Anwohner übrigens streng verboten.

    • jotw

      Lieber Hans Schuster,
      herzlichen Dank für die Klarstellung.
      Das war mir aber schon klar. Der Spruch soll eigentlich nur signalisieren, dass besondere Umstände wie die aktuelle Krise geändertes Verhalten notwendig machen.
      http://www.Marienviertel.de wünscht Ihnen viel Erfolg und gutes Gelingen!
      Glückauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück zum START