Initiative Zukunft MarienviertelMarienviertel

Bürger auf Streifzug

Gutes Wetter – gute Beteiligung: mehr als 30 Marienvierteler machten sich heute zu einem ‘Streifzug durch das Quartier’ auf. Eingeladen hatte die Initiative Zukunft Marienviertel; Thema war die (aktuelle und künftige) Verkehrssituation.
Ulla Busch und Rolf Rommeswinkel führten die Truppe als sachkundige Bürger/in vom Holzplatz (“Tolle Gestaltung, aber das Parken im Rondell sollte unterbleiben”) zuerst zum Wendehammer des Grünen Wegs (“Parkplätze für Pendler müssen hier hin, z.B. auf der Brache unter der Bahnbrücke”).

Weiter ging´s zur Kreuzung Bismarckstraße/Grüner Weg/An der Wienbecke (Einhellig: “Hier kein Kreisverkehr auch angesichts der künftigen Belastung wäre ein Schildbürgerstreich”).

An der Kreuzung Bismarck-/Marienstraße erläuterten Busch und Rommeswinkel die aktuellen Planungen zur Bebauung des Zollern- und des Schürholz-Geländes. Ein Blick in die Marienstraße Richtung Westen machte die Radfahrer-Problematik deutlich: Wo soll künftig deren Spur sein, ohne den Alleen-Charakter der Straße zu beeinträchtigen und ohne Fußgänger zu behindern?

Zu schön: alte Marienschule in der Wintersonne

Ein paar Meter weiter, auf der Wienbach-Brücke, bedauerten viele, dass der Weg über den Deich nicht frei ist, weder in Richtung Luner Weg noch in Richtung Blauer See.

 
Der letzte Aspekt, der Kreisverkehr an der Kreuzung Bismarck-/Luisenstraße/Möllenweg, wurde wenig diskutiert; wichtiger fanden die Teilnehmer des Streifzugs die Frage nach dem Belag des Bürgersteigs; eine durchgehende Standard-Pflasterung wurde für wenig sinnvoll (Baumwurzeln!) und eher unschön erachtet.
Achja, windig und kühl war´s auch; der Abschluss im Café Spangemacher bei Kaffee und Kuchen tat gut und wärmte.

Ulla Busch und Rolf Rommeswinkel werden die fleißig aufgezeichneten Bürgermeinungen aus diesem Streifzug zusammenfassen und strukturieren. In der nächsten Woche werden dann mehrere (noch völlig ortsunkundige) Stadtplanungsstudenten ähnliche Wege gehen: der Vergleich der Ergebnisse verspricht Spannung!

Zufallsfund: neuer Hundekotbeutelspender am Weg entlang der Wienbecke …

jotw

Na, Claudia Engel: Beutel gemopst oder Foto geschossen?

 

Gibt es noch mehr davon im Marienviertel?

 

Beitrag von:

Johannes Wulf, Administrator und Autor Mit dem Autorenkürzel ‘jotw’ kennzeichne ich meine Beiträge. [ E-Mail ] [ Web ] [ Facebook ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.