Allgemein

Smoke on the Sportplatz

Da wusele ich in der goldenen Herbstsonne in unserem Garten, als ich plötzlich nebenan, vom Sportplatz der früheren Gerhart-Hauptmann-Schule aufsteigend, eine schwarze Wolke bemerke. Dass die Feuerwehr auf dem Sportplatz war, irgendetwas übte oder so, hatte ich lange vorher bemerkt, aber solch schwarzer Rauch?
Die erste Vermutung: Da konnte ein Feuerwehr-Fahrzeug-Motor den langen Leerlauf wohl nicht aushalten!
Raus aus dem Garten, rüber zum Loch im Zaun, Gewissheit: Es brannte bewusst und zur Übung an einem neuen Löschsystem ein altes Auto kontrolliert ab.
Ein freundlicher Feuerwehrmann wollte mir erklären, was neu am System war: Am Rohr selbst kann der Feuerwehrmann Druck und Wasser- bzw. Schaummenge regulieren; so habe ich es zumindest verstanden. Überrascht war ich, wie lange es brauchte, den Wagen zu löschen (Immer wieder schlugen neue Flammen heraus) und wie viel Wasser nötig war (Das Fahrzeug hat einen Löschwassertank von 1600 Litern, der schon gut zur Hälfte leer war, als ich kam!).

Gut, dass es ‘nur’ eine Übung war, gut, dass niemand zu Schaden gekommen ist, gut, dass die Feuerwehrleute einen Platz auf dem Sportplatz gewählt haben, von dem aus die Anwohner kaum durch den Geruch belästigt wurden, wichtig, dass die Brandbekämpfung geübt wird!

Beitrag von:

Johannes Wulf, Administrator und Autor Mit dem Autorenkürzel ‘jotw’ kennzeichne ich meine Beiträge. [ E-Mail ] [ Web ] [ Facebook ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück zum START