Kirchengemeinde St. MarienMarienviertel

Eine Pfarrei, drei Gemeinden: Wird das klappen?

Abgesehen davon, dass der Hl. Franziskus, auch bekannt als Franz von Assisi, ein ganz sympathischer Heiliger ist, würde der Name ‘Franziskus-Pfarrei’ auch immer daran erinnern, dass die Fusion der drei Pfarreien Paulus, Josef und Marien stattfand, als der ebenso sympathische Papst Franziskus Oberhaupt der kath. Kirche und Vorbote einer behutsamen Öffnung war. Andererseits ist natürlich die Pfarrei St. Paulus die erste auf Hervester Gebiet gewesen, also die ‘Mutter-Pfarrei’ mit den ‘Kindern’ St. Marien (geb. 1910) und St. Josef (geb. 1920). Mehr Infos dazu unter https://de.wikipedia.org/wiki/St._Marien_(Dorsten).

Wie auch immer der Bischof entscheiden wird (der Hl. Paulus ist immerhin auch Patron des Bistums Münster, dem Bischof Genn vorsteht …), nach außen ändern wird sich erst einmal wenig: einen gemeinsamen Pfarrer haben die drei Gemeinden schon seit längerem, die drei Gemeinden mit ihren jeweiligen Pfarrbüros, Eigenheiten und Verbänden bleiben bestehen, weder der Schützenverein noch die Blasmusik in Marien werden ihre Namen ändern.

Zukunftsmusik: Geht der Trend zu größeren Pfarreien weiter und fusionieren die neue Holsterhausener und die neue Hervester Pfarrei eines Tages, böte sich St. Marien als Pfarrkirche an: liegt in der Mitte und hat die größte Pfarrwiese für Feste aller Art …

Beitrag von:

Johannes Wulf, Administrator und Autor Mit dem Autorenkürzel ‘jotw’ kennzeichne ich meine Beiträge. [ E-Mail ] [ Web ] [ Facebook ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück zum START