Allgemein

Liederjan zum dritten …

Zum dritten Mal gastierte das Trio auf der kleinen Bühne des Baumhauses, dieses Mal mit der “singenden Säge im Zeitgeistwald”.

Das ist Kleinkunst wie sie im Buche steht: Handgemacht, authentisch, persönlich.
Erinnerungen an die sozialkritische Liedermacherszene der späten 60er kommen auf, wenn das erste Stück das Lumpensammlerlied aus der 1848er Revolution ist …
Lumpensammlerlied-1848

Spritzige Dialoge, witzige Texte in den Liedern – so kommt Stimmung im kleinen Publikum auf. Frauenversteher Jörg Ermisch, Mitbegründer der der “ältesten Boygroup” Deutschlands vor 39 Jahren und immer noch mit viel Spaß dabei, übersetzt den irischen Folksong über einen einsamen, sich nach Liebe sehnenden jungen Mann und heraus kommt “Dagmar” (http://www.youtube.com/watch?v=bd3mj70Tmck), herausragend ironisch präsentiert von Hanne Balzer, seit 11 Jahren dabei; seit ihrem Eintritt in die Band bezeichnet sich Liederjan auch als „Älteste Boygroup Deutschlands – mit Frau“ …
Dass Liederjans musikalische Wurzeln in der Folklore liegen, zeigen sie in “Adé nun, der Winter ist ein harter Schluss” (http://www.youtube.com/watch?v=i-UfIeeC8O8); so wird deutsche Volksmusik lebendig, auf diese Weise öffnet sich eine unermesslich wertvolle Schatzkiste und man spürt sofort: Heinos schwarzbraune Haselnuss ist so überflüssig wie ein (alpenländischer Musikantenstadel-) Kropf.
Dass Fußball nicht gerade sein Ding ist, macht Michael Lempelius, der jüngste und neueste in der Gruppe, mehr als deutlich, wenn er aus Angst vorm Elfmeter “Beinweh” hat (http://www.youtube.com/watch?v=Xrh8TnNZvLI).

Liederjan 3-1600 Liederjan 2-1600

Vorfreude kommt auf, wenn Liederjan zum Ende des Konzerts verspricht, im November 2015 wieder ins Baumhaus zu kommen, natürlich mit all den gefühlt 150 Instrumenten und mit einem Best-of aus 40 Jahren dieses “Musikbetriebes seit längerem”.

Nach gut zwei Stunden und mehreren Zugaben, davon zwei Songs aus den Anfängen der Gruppe zum Mitsingen für alte Fans, muss ich einfach einem Rezensenten Recht geben, der es mal auf den Punkt brachte: „Wer die drei live erlebt hat, geht mit dem positiven Gefühl nach Hause, einen schönen Abend unter guten Freunden genossen zu haben.“ Unverständlich für mich: es waren noch ein paar Plätze frei.
(Die Youtube-Videos stammen aus anderen Konzerten von Liederjan; für die Fotos bedanke ich mich bei der Baumhausfrau der 1. Stunde, meiner lieben Freundin Anke Klapsing-Reich)

Join the discussion

  1. Ingo Reich

    Hallo Johannes,

    toller Artikel. Besser kann man es kaum machen. Von der Online-Verknüpfung könnte sich sogar manch Zeitungsverlag eine Scheibe abschneiden.
    Vg
    Ingo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.