Allgemein

Literarische Salons öffnen am 15. Mai im Baumhaus

Der Nachholtermin für die am 18. März im Rahmen der Frauenkulturtage ausgefallene Veranstaltung steht: Am Donnerstag, 15. Mai um 19.30 Uhr öffnen sich im Cornelia Funke Baumhaus die Türen zu den Literarischen Salons.
Die Entdeckungsreise in eine “verlockende Facette des Matriachats” (Zitat Verena von der Heyden-Rynsch) offenbart Einblicke in die Salonkultur, die von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert als weibliche Domäne galt. In Ganz Europa bildeten sie einen Freiraum weiblicher Kultur. Die bekanntesten Frauen der Salongeschichte, wie beispielsweise die Schriftstellerin Rahel Varnhagen (Foto) waren immer auch Vorreiterinnen der Emanzipation, nicht nur gebildet und belesen, sondern auch politisch interessiert.
Regina Schwan wird mit Unterstützung von Anke Klapsing-Reich den informativen Abend mit Lesungen aus ausgewählten Texten gestalten.

Bereits verkaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Wer am neuen Termin verhindert ist, sollte die Karte rechtzeitig zurückgeben und bekommt das Geld zurück.
Karten im Vorverkauf für 5 Euro in der stadtinfo, Recklinghäuser Straße, sowie in den Buchhandlungen König, Lippestraße, und ‘schwarz auf weiß’, Freiheitsstraße.

Join the discussion

  1. Pingback: Was wann wo im Marienviertel? | Marienviertel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Dieser Inhalt ist kopiergeschützt!