AllgemeinKirchengemeinde St. MarienKulturkreis St. Marien

Kirchenkonzert in St. Marien zur Midsommar mit Sarianna Salminen

Salminen-IMG_0640 

Am vergangenen Sonntag fand in der Pfarrkirche St. Marien ein beeindruckendes Kirchenkonzert mit der finnischen Sopranistin Sarianna Salminen unter Mitgestaltung der beiden Kirchenchöre von St. Bonifatius unter der Leitung von Frau Juliane Pieper sowie von St. Marien unter der Leitung von Herrn Hans Jürgen Karolak statt. Frau Ulla Bensch vom Kulturkreis und Pfarrer Lars Hofmann freuten sich, eine große Zuhörerschar in der Marienkirche zu einem interessanten Musikabend begrüßen zu dürfen. Pfarrer Hofmann lud dazu ein, sich durch die Arien und Lieder in die Feier der Midsommar hineinnehmen zu lassen, und damit Kunst – Kultur – Kirche zu verknüpfen, die sich gegenseitig  beseelen zu allen Zeiten, damit ER, Christus, – in Anlehnung an das Geburtsfest Johannes des Täufers – in der Welt wachsen kann. Frau Bensch lobte besonders das Zusammenwirken und hob das großartige Engagement der beiden Kirchenchöre von St. Marien und St. Bonifatius hervor. Die lyrische Sopranistin Sarianna Salminen verzauberte schon in kürzester Zeit das Publikum mit ihrer Stimme durch die Darbietung von drei verschiedenen Ave Marias. Mit kurzen Beschreibungen der einzelnen Stücke führte Sarianna Salminen durch das Kirchenkonzert.

Salminen-IMG_0657

Ein Höhepunkt dieses Konzertes war die Darbietung beider Kirchenchöre von Wolfgang Amadeus Mozarts „Ave Verum“ sowie Antonio Vivaldis „Gloria“. Gesteigert wurde dieses vor der Pause durch César Francks „Panis Angelicus“ wo beide Kirchenchöre mit Sarianna Salminen als Solisten zusammen auftraten. Nach den Arien und Liedern fühlten sich die Besucher zur Pause hineingenommen in die Feier der Midsommar. Der typische Schmuck in den finnischen Landesfarben, die Birkenzweige in und an der Kirche sowie das Traditionsgebäck Pulla, vom finnischen Freundeskreis gebacken, luden die Zuhörer in St. Marien zu einem regen Austausch und Gesprächen ein. Nach der Pause folgten weitere Arien und Lieder von Max Regers „Marias Wiegenlied“, Frédéric Chopin „In mir klingt ein Lied“, George Gershwin „Summertime“ sowie Harold Arlens „Somewhere over the rainbow“. Den Abschluss bildete dann Engelbert Humperdincks „Kleiner Sandmann“, zu dem Sarianna Salminen sanft den Schlafsand in die Zuhörerschar blies, bevor dann alle zusammen in das Lied von Matthias Claudius „Der Mond ist aufgegangen“ einstimmten. Der lang anhaltende Applaus zeigte, dass auch diese Veranstaltung des Kulturkreis St. Marien wieder ein voller Erfolg gewesen ist. Schon jetzt darf man sich auf die nächsten Veranstaltungen des Kulturkreises St. Marien freuen. Am 22. September tritt „confido vocale“ unter der Leitung von Wolfgang Endrös mit einem Laudemus Virginem auf und am 26. Oktober sind die weltberühmten Regensburger Domspatzen zu Gast im Marienviertel.

Text und Fotos: Lars Hofmann

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück zum START